Gott wo bist du?

Wenn auch Gott das Alpha und das Omega ist, so gibt es im Leben immer wieder Situationen, in denen wir rufen „Gott wo bist?“. Die Predigt fordert auf, sein Wort in uns stets lebendig zu halten, denn er ist treu, wie wir u.a. am Beispiel von Paulus sehen können.

Sei stark im dem Herrn – Der Aufstieg, Teil 10

Jeder von uns ist Herausforderungen ausgesetzt, die unangekündigt uns stets und passend kommen. Sie lenken uns ab vom eigentlichen Ziel und kosten uns zusätzlich viel Kraft. „Sei stark in dem Herrn“ heißt, Widerstand zu leisten, standhaft zu bleiben und hinsichtlich des Planes und der Absicht Gottes auf Kurs zu bleiben.

Gottes Wege des Miteinanders – Der Aufstieg, Teil 9

Gottes Wege des Miteinanders zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass wir uns in Liebe und Respekt begegnen sollen. Auch wird hier von Unterordnung gesprochen. Allerdings hat das Prinzip von Unterordnung nichts mit Herrschen über andere zu tun. Was Unterordnung mit den verschiedenen Formen der Liebe zu tun hat, ist Gegenstand dieser Botschaft.

Bleibe erfüllt – Der Aufstieg, Teil 8

Der Aufruf von Paulus voll Geistes zu werden, fordert uns zur fortwährenden geistlichen Erneuerung auf. Das Ziel ist es, dass unser Denken und Handeln durch den Heiligen Geist ständig positiv verändert wird und zwar hin zu dem Vorbild, welches uns Jesus hinterlassen hat. Was das heißt und wie das gelingt, ist Gegenstand dieser Predigt.

Die Gnade Gottes (DE|EN)

Das Leben führt uns immer wieder durch Krisen, in denen wir dringend nach Hilfe suchen und gern auch Gottes Hilfe in Anspruch nehmen. Aber was ist, wenn wir beten und die erhoffte Antwort kommt nicht? Schnell werden wir religiös. Dem Gegenüber steht die Gnade Gottes, die unveränderbar fragt: Was willst du, dass ich dir tun…

Nicht mehr Unmündige – Der Aufstieg, Teil 6

Nicht nur, dass Gottes seinen Plan offenbart hat, er rüstet auch jeden für seinen jeweiligen Dienst zu. Paulus benennt 5 Dienstgaben, die dazu dienen, dass alle Menschen zur Erkenntnis des Sohnes Gottes gelangen. Durch diese Zurüstung sind wir nicht mehr Unmündige, sondern wachsen in Einheit hin zu Jesus Christus.

Hoffnungsvolk

Der Eckpfeiler des christlichen Glaubens ist nicht eine bestimmte Theologie sondern die reale Auferstehung von Jesus. In ihr findet jegliche Hoffnung, dass es Gott gut mit uns meint und entsprechend handelt, ihr Fundament. Der Stachel des Totes ist genommen. Jegliche irdische Teufelskreise sind durchbrochen. Die, die diese Wahrheit in die Kreisläufe von Armut, Gewalt, Rassismus,…

Was der Mensch sät, das wird er ernten!

Wenn uns Freude und Zuversicht erfüllen, können wir das Leben genießen. Doch was tun wir dafür, damit genau dies geschieht? Gott hat seine Gemeinde berufen, diese Welt zu gestalten. Hierzu rüstet Gott sie aus und schenkt jedem einzelnen ganz spezifische Begabungen und Segnungen entsprechend seiner Berufung. Doch wie gehen wir damit um? Bauen wir sein…