Sieben Hauptwege, wie Gott uns segnet

In der Bibel heißt es: „ … wer Gott nahen will, muß glauben, dass er ist.“ Das klingt logisch. Doch dieser Satz geht weiter. In einem Atemzug heißt es  „… und denen, die ihn suchen, ein Belohner sein wird.“ Das mag überraschen. Gott ist nicht nur da, er hat auch Freude, wenn wir uns ihm nahen.…

Die Hütte Davids

Gottes Auftrag an Mose, Gott ein Heiligtum zu bauen, verfolgte nicht das Ziel, einen Ort zu schaffen, an dem man sich an Gott erinnert, sondern einen Ort, an dem man Gott begegnet. Wenn auch Mose diesen Ort der Begegnung nach einem himmlischen Vorbild schuf, so hatte ihn David, völlig neue Interpretiert. Was David neu erkannt…

Vergiss DeIn eigenes Haus nicht

Das eigene Haus ist die Familie, in die man hineingeboren wurde und die, die man selbst gegründet hat. Zum eigenen Haus gehört aber auch die Familie, die man gewählt hat, Gottes Familie. Damit haben wir eine leibliche und eine geistliche Familie. Beiden gilt unsere Aufmerksamkeit und unsere Führsorge. 

Ich schäme mich des Evangeliums nicht

Das Evangelium ist die frohe Botschaft, dass Jesus auferstanden ist. Bezeugt von vielen Zeitzeugen konnte der Tod ihn offensichtlich nicht festhalten. Jesus hat den Tod überwunden. Doch diese Botschaft ist mehr als nur eine historische Notiz aus dem Jahre 32 n.Chr. Mit seiner Auferstehung nahm er Platz zur rechten Gottes. Die Gewissheit, dass Jesus heute…

Multidimensionale LIebe

Liebe hat viele Facetten und Ausprägungen. Die Predigt von Tony Cooke zeigt mit vielen praktischen Beispielen, was die Liebe Gottes ist und wie sich auswirkt.

Besitztum und Verwalterschaft

Das Reich Gottes hat viele Facetten. Eine der Wichtigsten ist, zu verstehen, dass uns alles anvertraut ist und dennoch nichts gehört. Wir sind Verwalter. Verwalter von dem, was Gott uns anvertraut – unser Leben, unser Gaben, unser Beziehungen, unser Besitz. Einfach alles. Die Frage ist, welcher Bereich gehört für Dich nicht dazu?

Entdecke die Gaben, die Du hast

Jeder von uns hat eine Begabung von Gott empfangen. Paulus benennt uns sieben Motivationsgaben, die uns im besonderen Maße befähigt einander zu dienen. Welche diese sind und wie diese sich bemerkbar machen, ist Gegenstand dieser Predigt.