Sermons by John Angelina (Seite 12)

Zeiten der Erquickung

Wie gut ist es, wenn wir Zeiten haben, in denen wir uns erholen können, auftanken oder etwas besonderes erleben. Doch inwiefern sind diese Zeiten der Maßstab für unseren Alltag – a la ‚So soll es immer sein!‘ ? 

Agape Liebe

Was liebst Du? Deine Freundin, dein Handy, oder Pizza? Schnell verwenden wir Liebe für alles Mögliche, am häufigsten jedoch für sexuelle Liebe. Es gibt aber eine Liebe, die über Dein Bedürfnis, geliebt zu werden, hinaus geht.

Bethel – Haus Gottes

Es ist Sonntagmorgen, die Sonne scheint und man liegt im Bett. Die Kirchenglocken läuten. Eigentlich ist es schon zu spät, aber man könnte noch in den Gottesdienst gehen. Aber warum? Vier unwiderstehliche Gründe für Dich.

Die Gefängnistüren sind offen

Wenn uns die Sorge um das Heute und Morgen den Blick für den nächsten Schritt vernebelt, spricht Gott zu uns „Sorget Euch nicht!“. Das ist sicherlich leichter gesagt als getan. Und dennoch. Ob Vögel oder Blumen, Gott versorgt sie. Aber wie versorgt Gott uns?

Die Rennbahn durchlaufen

Wenn uns die Sorge um das Heute und Morgen den Blick für den nächsten Schritt vernebelt, spricht Gott zu uns „Sorget Euch nicht!“. Das ist sicherlich leichter gesagt als getan. Und dennoch. Ob Vögel oder Blumen, Gott versorgt sie. Aber wie versorgt Gott uns?

Seht euch die Lilien an

Wenn uns die Sorge um das Heute und Morgen den Blick für den nächsten Schritt vernebelt, spricht Gott zu uns „Sorget Euch nicht!“. Das ist sicherlich leichter gesagt als getan. Und dennoch. Ob Vögel oder Blumen, Gott versorgt sie. Aber wie versorgt Gott uns?

Besser als Vögel

Wenn uns die Sorge um das Heute und Morgen den Blick für den nächsten Schritt vernebelt, spricht Gott zu uns „Sorget Euch nicht!“. Das ist sicherlich leichter gesagt als getan. Und dennoch. Ob Vögel oder Blumen, Gott versorgt sie. Aber wie versorgt Gott uns?